Kulturspezifische Elemente und ihre Problematik bei der Filmsynchronisierung

Prof. Dr. Carmen Cuéllar Lázaro

Abstract


Bei der Untersuchung der Übersetzungsproblematik von kulturspezifischen Elementen geht es darum, diese Konzepte begrifflich abzugrenzen, inhaltlich und sprachlich zu klassifizieren sowie die Problematik ihrer Übersetzung zu beschreiben. Bei der Filmsynchronisierung sind außerdem die Merkmale und besonderen Bedingungen des Mediums und des audiovisuellen Textes zu berücksichtigen.

 

Die Zielsetzung dieser Studie ist, die Übersetzung von kulturspezifischen Elementen der Filmsynchronisierung (Deutsch-Spanisch) zu analysieren. Wir schlagen ein Zwei-Ebenen-Modell vor: Die erste Ebene berücksichtigt die Art der erfahrenen sprachlichen Bearbeitung. Auf der zweiten Ebene wird die kulturelle Orientierung der Ergebnisse untersucht. Danach werden einige Schlussfolgerungen aus der spanischen Synchronfassung gezogen.


Keywords


audiovisuelle Übersetzung ;Filmsynchronisierung; (Deutsch-Spanisch); kulturspezifische Elemente; Realia

Full Text:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.18533/journal.v2i6.151

Refbacks

  • There are currently no refbacks.




.............................................................................................................................

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License

.............................................................................................................................

If you find difficulties in submitting manuscript please forward your doc file to support@theartsjournal.org. Our support team will assist you in submission process and other technical matters.

In order to get notifications on inbox please add theartsjournal.org in your email safe list.

Journal of Arts and Humanities (Print) ISSN:2167-9045

Journal of Arts and Humanities (Online) ISSN: 2167-9053

[Journal of Arts and Humanities previously published by MIR Center for Socio-Economic Research, MD, USA. From February 2018 this journal is published by the LAR Center Press, OR, USA]